Die Königin der Blockflöten beschäftigt sich nicht nur mit der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts, sondern widmet sich auch immer wieder der zeitgenössischen Musik: So spielte Dorothee Oberlinger auch auf der CD „Touch“ von Yello mit.

„Flauto Veneziano“ heißt ihre aktuelle und hervorragend aufgenommene CD (bei dhm/Sony Music), auf der sie uns Blockflötenkunst im barocken Venedig näher bringt. Und zwar als Abenteuer zwischen den Welten, mit speziellen Effekten, welche wirken wie Vivaldis Filmmusik zu La Notte. Im Reisegepäck hat die Blockflöten-Königin, die den Thron von Frans Brüggen und Michala Petri übernommen hat, ihre CD mit Konzerten von Telemann. Wir erlebten 2012 die mitreißende Virtuosität und rekordverdächtige Geläufigkeit in der Präsentation von Frau Oberlinger.

Dorothee Oberlinger

Dorothee Oberlinger wurde 1969 in Aachen geboren, studierte Blockflöte in Köln, Amsterdam und Mailand. 1997 feierte sie ihr Debüt mit dem 1. Preis im internationalen Wettbewerb SRP/Moeck U.K. in London, 2008 wurde sie mit dem renommierten Musikpreis Echo Klassik ausgezeichnet. Oberlinger ist regelmäßig Gast bei großen Festivals und Konzertreihen in Europa, Amerika und Asien und tritt als Solistin mit renommieren Barockensembles und Orchestern wie den Sonatori de la Gioiosa Marca, Musica Antiqua, Köln oder der Akademie für Alte Musik Berlin auf. 2002 gründete sie ihr eigenes Ensemble 1700.
Dorothee Oberlinger beschäftigt sich jedoch nicht nur mit der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts, sondern widmet sich auch immer wieder der zeitgenössischen Musik: So wirkte sie auch an der CD „Touch“ des Schweizer Pop-Duos „Yello“ mit. Seit 2004 ist sie Professorin am Mozarteum Salzburg, wo sie das Institut für Alte Musik leitet. 2009 übernahm sie die Intendanz der traditionsreichen Arolser Barockfestspiele.

Dorothee Oberlinger

„Flauto Veneziano“

Auf ihrer CD „Flauto Veneziano“ (dhm/Sony) erzählt Dorothee Oberlinger die Geschichte der Blockflötenkunst in Venedig vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Das Repertoire reicht von eleganten Tanzformen, instrumental diminuierten polyphonen Madrigalen und klangprächtig besetzten Kompositionen über die expressiven Sonaten des „stile moderno“ bis zu den virtuosen Solokonzerten Antonio Vivaldis.

www.dorotheeoberlinger.de

 

Die schnellen News aus der UE-Szene von

Sempre-Audio

 

Der klangBilder|16 Flyer

Hier können Sie unseren klangBilder|16 Folder mit der beliebten BonusCard downloaden!

BonusCard ausfüllen und an der Tageskassa abgeben und schon erhalten Sie neben weiteren Vorteilen Ihre Tageskarte zum Sonderpreis von 12 Euro!

klangBilder|16 Folder

Messe Guide 2016

Hier können Sie schon jetzt Ihren klangBilder|16 Messe Guide downloaden.

Messe Guide 2016

Newsletter-Anmeldung

Bleiben Sie am Laufenden! Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an:
Erhalten
captcha 
Zum Seitenanfang