Der bekannte Dirigent Martin Haselböck spielte mit seinem Orchester Wiener Akademie bereits etliche Symphonien an den Wiener Originalschauplätzen ein, darunter auch seine hoch beachtete Beethoven ReSound Serie.

Beethovens Zeitgenossen waren von der schieren Kraft und Lautstärke der Symphonien begeistert. Haselböcks Konzert- und CD-Projekt lüftet das Geheimnis: Die Wiener Konzertsäle wirkten für die bloß 35 Musiker – trotz ihrer aus heutiger Sicht nicht so voluminösen Instrumente - als automatische Kraftverstärker und sorgten für ein unvergessliches Erlebnis, das heute akustisch kaum mehr erzielt werden kann.

Martin Haselböck

Das Projekt, das international für großes Aufhorchen sorgte, ging in den Konzertsälen – etwa Großer Redoutensaal, Theater an der Wien, Eroica-Saal im Palais Lobkowitz, Ständesaal oder Akademie der Wissenschaften – ins Finale.
Die ersten beiden CDs (Alpha Music/Note 1), umfassen die Symphonien Nr. 1 und 2, und „Wellingtons Sieg“ und die Nr. 7.
Auf der klangBilder stellte Martin Haselböck seine "Beethoven ReSound"-Serie vor und berichtete von seinen revolutionären Klang-Entdeckungen.
Wir spielten Ausschnitte in der echten Konzertlautstärke, die zu einem unmittelbaren Erlebnis der Musik führten und auch die Qualitäten der Wiedergabe-Kette aufdeckt.

www.youtube.com/channel/UCRajE83aFQHHIdDhlo-AX6A
www.haselboeck.org

 

 

Die schnellen News aus der UE-Szene von

Sempre-Audio

 

Der klangBilder|16 Flyer

Hier können Sie unseren klangBilder|16 Folder mit der beliebten BonusCard downloaden!

BonusCard ausfüllen und an der Tageskassa abgeben und schon erhalten Sie neben weiteren Vorteilen Ihre Tageskarte zum Sonderpreis von 12 Euro!

klangBilder|16 Folder

Messe Guide 2016

Hier können Sie schon jetzt Ihren klangBilder|16 Messe Guide downloaden.

Messe Guide 2016

Newsletter-Anmeldung

Bleiben Sie am Laufenden! Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an:
Erhalten
captcha 
Zum Seitenanfang