Virtuosität, stilistisch klare Linien und lyrische Töne zeichnen das Spiel dieses bedeutenden Saxophonisten aus, der mit vielen nationalen wie internationalen Größen, von Gulda bis zum Vienna Art Orchestra, musizierte.

Auf der Suche nach Neuem und Unkonventionellem, initiiert Sokal dementsprechend immer wieder neue, faszinierende Projekte. Eines seiner musikalischen Abenteuer nennt sich „freeTenors“, bei dem Harry mit zwei jungen Kollegen aus Österreich und der Tschechischen Republik auftritt. Drei Charaktere, die einander inspirieren und herausfordern.

Harry Sokal, klangBilder
Harry Sokal arbeitete mit vielen europäischen und amerikanischen Jazzgrößen zusammen, darunter Art Blakey, Dave Holland, Daniel Humair, Mike Richmond, Minu Cinelu, Friedrich Gulda, Joe Zawinul, Harry Pepl und vielen anderen. 1977 ist er eines der Gründungsmitglieder des Vienna Art Orchestra, und  von 1979 – 1999 war er Mitglied des legendären Art Farmer Quintetts.  Immer wieder initiiert und leitet er Projekte mit nationalen und internationalen Musikern.

Harry Sokal, klangBilder

„Ich versuche so viele Farben wie möglich in meiner Musik zu präsentieren und ein großes Spektrum an Ausdruck und Stilrichtungen zu vereinigen um gleichzeitig auch viele Menschen damit zu erreichen.“
Weniger bekannt ist Sokal, der Klangbewahrer, der für Aufnahmen auch wunderbare historische Röhrenmikrofone einsetzt. Auch darüber berichtete der umtriebige Künstler auf den klangBildern.

Harry Sokal, klangBilder

www.harrysokal.com

www.groove.harrysokal.com

Die schnellen News aus der UE-Szene von

Sempre-Audio

Der Messe-Guide|17

Mit einem Klick auf das Bild können Sie den Messe-Guide|17 downloaden.

Der Floor-Plan|17

Mit einem Klick auf das Bild können Sie den Floor-Plan der klangBilder|17 downloaden.

Floor-Plan|17

Das große High-Fidele Schnitzelfest

Schnitzelfest
Mit Klick auf das Bild Folder downloaden
 

Newsletter-Anmeldung

Bleiben Sie am Laufenden! Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an:
Erhalten
captcha 
Zum Seitenanfang