George Frideric Handel, Water MusicGeorge Frideric Handel

Water Music

Akademie für Alte Musik Berlin
harmonia mundi HMC 902216 CD mit HD-Download Audiophil

Die Wassermusik ist ein Verwandungskünstler. Stücke für drei Suiten sind in verschiedenen Fassungen erhalten. Das erschwert Vergleiche, weil sich jedes Ensemble auf seine Version berufen kann. Meine bisherige Referenz war Jordi Savall (AliaVox), der auch durch eine herrliche Aufnahme punktet. Doch die Berliner verfügen dank ihrer phänomenalen Technik über Trümpfe, die mich nun sehr für diese Neuaufnahme aus dem Teldex-Studio einnahmen. Prachtvoll, wie die Naturhörner im Allegro [3] und im Minuet [7] zur Jagd schmettern. Das berühmte Air wirkt biologisch-entfettet, fast schon gekühlt. Virtuos dagegen wieder die Bourree [8], wo die Akademie im Mittelteil durch eine sehr duftige Gestaltung viel Atmosphäre erzeugt. Die zweite Suite (Savall stellte sie an den Beginn) sorgt für farbige Zwischenspiele von Hörnern und Trompeten, während die Hornpipe [12] für hin und her flitzende Stereowirkungen sorgt. Danach wird es pastoral, mit Flöte und kleiner Besetzung, bis sich in Suite 3 noch einmal königliche Pracht entfaltet, wobei der Paukenwirbel am Beginn der Bourree [17] echt spektakulär aus dem Lautsprechern donnert. Harmonia mundi spendiert jedem Käufer einen Gratis-Download (flac: 96/24), der noch marginal mehr Feinheiten und Entspanntheit einbringt. Effektvoll! Ludwig Flich

 

 

Newsletter-Anmeldung

Bleiben Sie am Laufenden! Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an:
Erhalten
captcha 
Zum Seitenanfang